Hörner

Swantje Vesper

Swantje VesperSwantje Vesper wurde 1988 in Bremen geboren. Ihren ersten Hornunterricht erhielt sie im Alter von sechs Jahren von ihrem Vater Andreas Vesper, bei dem sie 7 Jahre Horn-, und Klavierunterricht hatte.
Nach einem Frühstudium am Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) an der Musikhochschule Hannover wurde sie von 2005-2008 von Bernd Künkele in Hamburg unterrichtet.

Sie war Mitglied im Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester, im Bundesjugendorchester und in der Jungen Deutschen Philharmonie.
Außerdem ist sie mehrfache 1. Bundespreisträgerin des Wettbewerbs Jugend musiziert.

Seit 2008 studiert sie bei Prof. Christian Lampert an der Musikhochschule Stuttgart. Künstlerische Impulse erhielt sie außerdem bei Meisterkursen von Marie-Luise Neunecker, Erich Penzel, Thomas Hauschild, Froydis Re Wekre und Michael Höltzel.
Neben Solokonzerten mit dem Jungen Sinfonie Orchester Hannover, dem Kammerorchester Uelzen und dem Rotary Orchester Deutschland, widmet sie sich der Kammermusik und ist Gründungsmitglied des Blechbläserensembles 10forBrass sowie des Aurum Hornquartetts.

Für die Spielzeit 2010/2011 war sie stellvertretende Solohornistin beim Niedersächsischen Staatsorchester Hannover.
Außerdem spielt sie regelmäßig Aushilfe in deutschen Orchestern, wie dem NDR Sinfonieorchester Hamburg, dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin (DSO) und dem Frankfurter Opern- und Museumsorchester. Seit 2016 ist Swantje Vesper bei den Bamberger Symphonikern.

Felix Wilmsen

Felix WilmsenFelix Wilmsen erhielt seinen ersten Hornunterricht 1996 an der Musikschule Düren bei Klaus Wolf. 2003 wurde er Jungstudent an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf bei Prof. Joachim Plötl.
Von 2005 an nahm er während der Absolvierung des Wehrdienstes im Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg Unterricht bei Cathleen Putnam und Prof. Paul van Zelm, bis er im Oktober 2006 sein Studium an der Musikhochschule Köln in der Klasse von Prof. Paul van Zelm aufnahm.
Er nahm an Meister- und Kammermusikkursen bei Prof. Moriyama (Tokyo), Prof. Klaus Becker, Prof. Christian Dallmann, Prof. Norbert Kaiser und Prof. Joachim Pöltl teil.

Felix Wilmsen trat 2004 als Solist des 3.Hornkonzerts von Mozart mit dem Aachener Sinfonieorchester auf.
Er erzielte mehrere Preise auf Landes- und Bundesebene beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“.
Desweiteren sammelte er zahlreiche Orchestererfahrungen im Landesjugendorchester Nordrhein-Westfalen und ist seit 2007 Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie, sowie dem Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen. Weiterhin wirkte er als Projektaushilfe beim WDR Sinfonieorchester und bei den Niederrheinischen Sinfonikern mit.